Online-Workshop zum Projektabschluss EnergieHafenWest

Das Vorhaben „EnergieHafenWest“ wurde vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg im Förderprogramm „Demonstrationsprojekte Smart Grids und Speicher“ gefördert.

Veröffentlicht: 13. Juni 2022 | Kategorie: Allgemein, News | Autor / Autorin: Dietmar Miller

Online-Workshop zum Projektabschluss von "EnergieHafenWest"

malp/stock.adobe.com

Der Online-Workshop am 21. Juni 2022 (13:30 – 15:00 Uhr) beschäftigt sich mit dem Projektabschluss von „EnergieHafenWest“, einem Vorhaben an dem mehrere unserer Mitglieder erfolgreich gearbeitet haben.

Im Demonstrationsvorhaben „EnergieHafenWest“ wurde in einem Bestandsareal in Ludwigsburg eine sektorenübergreifende Energieversorgung in einem Smart Grid umgesetzt. Die Wärme-, Kälte- und Stromversorgung im ehemaligen Industrieareal wird mithilfe einer intelligenten Steuerung optimiert. Neben technischen Fragestellungen spielt bei der Umsetzung auch der rechtliche Rahmen eine entscheidende Rolle. Daher wird im Workshop darauf eingegangen, welche Änderungen sich durch die angekündigte EEG-Novelle (Osterpaket) ergeben, welche Hemmnisse weiterhin bestehen bleiben und welche Entwicklungen sich mittel- und langfristig abzeichnen. Des Weiteren ist bei fortschreitendem Zubau von dezentralen Erzeugungs- und Verbrauchseinheiten das effiziente Zusammenspiel mit den lokalen Verteilnetzen wichtig. Wie die Interaktion mit den Quartieren im Netz der Zukunft aussehen könnte, wird ebenfalls im Workshop betrachtet.

Das Vorhaben „EnergieHafenWest“ wurde vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg im Förderprogramm „Demonstrationsprojekte Smart Grids und Speicher“ gefördert. Weitere Umsetzungen aus diesem Förderprogramm finden Sie auch auf unserer Webseite. 

Weitere Informationen zum Projekt, den Workshop-Inhalten und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie hier.

Bei Rückfragen zur Veranstaltung melden Sie sich gerne per E-Mail direkt an jonas.petzschmann@zsw-bw.de.