Ein ideales Smart Grid gibt es nicht

Arno Ritzenthaler – Geschäftsführer der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. stellt sich im Interview mit Solar Promotion Fragen zum Aufbau intelligenter Netze in Deutschland.

Veröffentlicht: 14. Oktober 2020 | Kategorie: Allgemein, News

Wie stellen Sie sich ein ideales Smart Grid vor? Wie ist der Stand der Entwicklung in Deutschland? Sind Smart Grids wirklich intelligent?

Diese und weitere Fragen beantwortet Arno Ritzenthaler – Geschäftsführer der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg e.V. im Interview mit Solar Promotion. Dabei wird festgestellt: Ein ideales Smart Grid gibt es nicht. Intelligente Energienetze haben unterschiedliche Anwendungsfelder und Gestaltungsnotwendigkeiten. Ihre Aufgabe ist die intelligente Integration aller angeschlossenen Erzeugungs- und Verbrauchseinheiten über alle Netzebenen. Dabei ist die intelligente Ertüchtigung der Energienetze ein wichtiger Punkt, um einen sonst erforderlichen Netzausbau entscheidend zu minimieren.

Das vollständige Interview finden Sie hier.