Erfolgreiche Kick-off Veranstaltung des Forschungsprojekts REALIST

Die Elektrifizierung des urbanen Logistikverkehrs in Stuttgart voranzutreiben – das ist erklärtes Ziel des Forschungsprojekts REALIST. Am 13.07.22 trafen sich Vertreterinnen und Vertreter der Projektpartner zum Kick-off.

Veröffentlicht: 18. Juli 2022 | Kategorie: Allgemein, News | Autor / Autorin: Julia Müller

Mit einer erfolgreichen Kick-off-Veranstaltung leiteten die Verantwortlichen und Projektpartner am 13.07.2022 den Projektstart des Forschungsprojekts REALIST ein. REALIST steht als Abkürzung für „Reallabor zur beschleunigten Elektrifizierung des urbanen Logistikverkehrs in Stuttgart“. Im Rahmen des Projekts wird ein integriertes Logistik- und Stromversorgungskonzept für eine nachhaltige elektrische Stadtbelieferung in Stuttgart entwickelt und praktisch im Rahmen eines Reallabors erprobt.

Umgesetzt wird es vom Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik (IEH) sowie vom Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart in Zusammenarbeit meinem Netzwerk aus Industriepartnern und Verbänden.

SmartGridsBW Kick-off REALIST am 13.07.2022: Charlotte Wagner (IEH) stellt neben den Projektinhalten auch das Netzwerk der teilnehmenden Partner vor.

Kick-off REALIST am 13.07.2022: Charlotte Wagner (IEH) stellt neben den Projektinhalten auch das Netzwerk der teilnehmenden Partner vor.

Nach Grußworten von Prof. Dr. Krzysztof Rudion (IEH) sowie Prof. Dr. Robert Schulz (IFT) stellten die Projektverantwortlichen Charlotte Wagner (IEH) und David Pfleger (IFT) die geplanten Projektinhalte vor und standen für Fragen zur Verfügung. Anschließend folgte eine kurze Vorstellungsrunde der Projektpartner. Abgerundet wurde der Abend mit einem gemeinsamen Grillen und einem geselligen Beisammensein, welches zum Netzwerken und zur Klärung weiterer offener Fragen genutzt wurde.

Gefördert wird das Projekt von der Stadt Stuttgart im Rahmen des Klima-Innovationsfonds. Mit diesem fördert die Stadt innovative Ideen für Klimaschutz und Klimafolgenanpassung.

Wir freuen uns, das Projekt seitens der Smart Grids-Plattform Baden-Württemberg als assoziierter Partner begleiten zu dürfen und sind bereits jetzt gespannt auf die vielen erkenntnisreichen Ergebnisse.

Unter diesem Link finden Sie detaillierte Informationen zum Projektvorhaben.

Aktuelle Beiträge