C/sells-Ergebnisdokumente veröffentlicht und Berichte eingereicht

Nach Projektende wurden bereits zahlreiche C/sells-Ergebnisdokumente veröffentlicht. Nun wurde auch der gemeinsame Schlussbericht eingereicht.

Veröffentlicht: 7. Juli 2021 | Kategorie: Allgemein, News
Logo_Csells_SINTEG_BMWi

Nach vier Jahren Projektlaufzeit endete das Großprojekt C/sells zum 31.12.2020, inkl. der kostenneutralen Verlängerung einzelner Projektpartner zum 31.03.2021. Ein großer Teil unserer Vereinsmitglieder beteiligte sich am Projekt und konnte in verschiedenen Bereichen, von Netzsteuerung über lokale Flexibilitätsmärkte bis hin zur smarten Quartiersintegration, eine Vielzahl unterschiedlicher Forschungspfade erkunden. SmartGridsBW selbst bearbeitete im Rahmen von C/sells das Arbeitspaket 2.7 „Partizipationsarbeit in komplexen Strukturen mit Partikularinteressen“ und übernahm außerdem die Position der Regionalkoordination für Baden-Württemberg.

Nachdem bereits Ende Dezember 2020 der Abschlussbericht des AP 2.7 fertiggestellt wurde, erfolgten in den letzten Monaten weitere Abwicklungs- und Dokumentationsarbeiten zum Projektabschluss. Zum 30.06.2021 wurden die individuellen Schlussberichte der Projektpartner sowie der „Gemeinsame Schlussbericht“ beim Projektträger Jülich eingereicht. Zudem wurden viele C/sells-Ergebnisdokumente der einzelnen Projektpartner, nach Arbeitspaketen sortiert, auf der C/sells-Webseite veröffentlicht. Dort findet sich auch das C/sells-Buch, welches die zentralen Projektergebnisse zusammenfasst, sowie die m Rahmen von C/sells entwickelten EPos (Energiewirtschaftlichen Positionen), welche zentrale Empfehlungen an die politischen Akteure des Bundes und der Länder enthalten.

Vielen Dank an alle Projektpartner für die durchgehend sehr gute und interessante Zusammenarbeit, durch welche innovative Lösungen für die digitale Energiezukunft Deutschlands entwickelt und erprobt, viele Erkenntnisse gesammelt und Kommunikationsbarrieren abgebaut werden konnten.

Um die Vernetzung und Zusammenarbeit aufrecht zu erhalten, wurde zum Projektabschluss der C/sells-Club ins Leben gerufen, welcher sich nun in zweiwöchigem Rhythmus virtuell zusammenfindet. Interessierte sind jederzeit eingeladen, ebenfalls teilzunehmen und sich mit Projektideen einzubringen. Eine Anmeldung zum Club ist über die C/sells-Webseite möglich. Im Rahmen der Vereinsarbeit werden wir auch in Zukunft viele der Projektergebnisse weiter aufgreifen, um unsere Mitglieder dabei zu unterstützen, die intelligente Netzentwicklung voranzutreiben sowie das Thema „Partizipation an der Energiewende“ mit den von uns bereits bewährt eingesetzten Mitteln weiter voranzubringen.