Smart Meter Rollout

SmartGridsBW widmet sich der kommunikativen Begleitung und der technisch-/organisatorischen Umsetzung des Smart Meter Rollouts.

Ein wichtiger Schritt bei der Umsetzung intelligenter Energienetze (Smart Grids) ist die Digitalisierung an den Netzendpunkten. Intelligente Messsysteme („Smart Meter„) schaffen mehr Transparenz im Netz. Durch das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende wurde der Smart Meter Rollout auf eine gesetzliche Grundlage gestellt. Der Smart Meter Rollout, der für die Messstellenbetreiber gesetzlich geregelt ist, konnte erst im Frühjahr 2020 gestartet werden, da die Zertifizierung durch das BSI ausstand. Die Smart Meter schaffen mehr Transparenz über die Energienutzung in den Verteilnetzen, und ermöglichen langfristig die Nutzung von Mehrwertdiensten wie variabler Energietarife und die Integration von intelligenten Heimmanagementsystemen („Smart Home“). Eindeutig ist, dass noch ein großer Kommunikationsbedarf zum Smart Metering besteht; gemäß unserer Studie im Juni 2020 waren 68% der Bürgerinnen und Bürger die Begriffe „Smart Meter“ und „intelligente Messsysteme“ unbekant.

  • SmartGridsBW begleitet den Rollout kommunikativ für alle die Bürgerinnen und Bürger und die Akteure in Baden-Württemberg und ganz Deutschland. Dazu stellen wir allen beteiligten Akteurinnen und Akteuren aus Forschung, Gesellschaft, Politik und Wirtschaft eine Plattform für den Austausch und die Koordination ihrer Aktivitäten zur Verfügung, lancieren Kommunikations- und Umsetzungsprojekte wie das SINTEG-Projekt C/sells.
  • Bei der populären Veranstaltungsreihe der Smart Grids-Gespräche wird der Rollout diskutiert. Den Nachbericht zur Veranstaltung „Smart Meter Rollout: Mehrwert für Energiesystem und Kunden?“ finden Sie hier.
  • Wir wenden uns an Bürgerinnen und Bürger, und alle anderen Akteure um Vorbehalten zu begegnen und Konflikten vorzubeugen. Dazu veranstalten wir verschiedene Informationsformate auch Bürger- und Stakeholder-Dialoge. Hier finden Sie das Ergebnis der Veranstaltung „Smart Meter Rollout im Dialog“, bei welcher sich im Themenfeld aktive Stakeholder austauschten. Konsens der Beteiligten war die Notwendigkeit den Rollout noch viel intensiver zu kommunizieren als dies bislang geschah.
  • Der Leitfaden „Smart Meter Rollout für Privatpersonen“ erklärt niedrigschwellig die rechtlichen Grundlagen, in welchen Haushalten Smart Meter installiert werden.